EAR Schallplatten im Steintor schließt. Eine Ära im Bremer Viertel geht zu Ende.

 

Der Hype von analogen Schallplatten aus Vinyl ist seit einigen Jahren wieder gestiegen und das obwohl es gleichzeitig unkomplizierte und kostengünstige Streaming-Portale wie Spotify oder deezer gibt. Trotzalledem verlässt uns nach langer Zeit eine treue Seele im Bremer Viertel. Der Schallplatten Laden Ear, Vor dem Steintor 104 wird nach über 20 Jahren am 19.01.2019 seine Türen schließen.

Es wird einem fehlen, beim spazieren gehen durch das Viertel einen Blick in das Schaufenster von EAR zu werfen. Die Konzertliste an der Tür wie eine Lektüre zu lesen und neue Bands zu entdecken. Seine Konzerttickets dort zu kaufen oder einen kleinen Schnack zu halten und dabei durch die Platten zu stöbern. Viele haben dort ihre erste Schallplatte gekauft, so wie ich auch vor zehn Jahren. Wieder ein Stück Geschichte verlässt das Viertel und was bleibt ist die Erinnerung beim abspielen jener Vinyl.

Im Bremer Viertel sprudelt es eigentlich nur so vor jungen Leuten die Interesse an Musik haben, Lust haben Musik zu machen, in einem Club zu gehen und das Tanzbein zu schwingen oder sich einfach in eine Bar zu setzen und mit Freunden ein Bier zu trinken. In den letzten Jahren boomt es in der Neustadt, siehe das PAPP, KARTON oder TAU. Nicht zu vergessen, seit Oktober die Pusdorf Studios mit Konzerten und Veranstaltungen. Mehr, mehr, mehr, wir brauchen mehr von sowas! Natürlich passiert sowas nicht von alleine. Wer Lust hat was zu starten, kann sich gerne bei mir melden. Bremen lebt und Bremen kann nur leben mit Initiative, Initiative durch motiverte junge Leute die Lust haben was zu bewegen.

 

DANKE EAR für all die Jahre. DANKE für die tollen Tipps und Musikempfehlungen. DANKE für die gute Beratung. DANKE für die vielen Schallplatten. DANKE DANKE DANKE!

Nächste Woche wird es bei Ear das erste und letzte Mal 20% auf alles geben.

 

#Bremenlebt


Siehe auch den Beitrag zu der neuen App Clubverstärker für Bremen, Oldenburg und Umzu